Arbeitsrecht


Die Frage eines Arbeitgebers nach einer Schwerbehinderung des Arbeitnehmers ist jedenfalls nach Ablauf von 6 Monaten, also nach Eintritt des Sonderkündigungsschutzes zulässig

BAG, Urteil vom 16.2.2012, GAZR 553/10


“Der EuGH hat am 26.1.2012 entschieden, dass die mehrfache Verlängerung von befristeten Arbeitsverhältnissen zulässig sein kann, wenn sich der Vertretungsbedarf wiederkehrend oder sogar ständig erweist”

(EuGH/C – 586/10)


“Eine Kündigungwegen des Vorwurfs der Unterschlagung von 14,99 € ist unwirksam.”

LAG Düsseldorf vom 17.1.2012, AZ 17 Sa 252/11


“Die Kündigung eines Arbeitnehmers mit einer HIV – Infektion, die während der Probezeit ausgesprochen wird,ist zulässig.”

LAG Berlin – Brandenburg AZ 6 Sa 2159/11